10. December 2018, 19:56
Startseite
Amt Torgelow-Ferdinandshof
Landkreis
Stadtplan
   
 
 
arrow Freizeit arrow Freizeitangebote Teil I
 
 
Drucken E-Mail

Stadtgeschichtliche Ausstellung
Im Foyer des Rathauses der Stadt Torgelow, Bahnhofstraße 2, sind in einer ständigen Ausstellung zahlreiche Exponate verschiedenster Epochen, die zu den Lebensgewohnheiten der Menschen unserer Region Auskunft geben, sowie Fotos, Texte und Grafiken zu sehen.

 
Historische Sehenswürdigkeiten
 
Kopernikus-Gymnasium

Das Gebäude wurde am 01.09.1958 eingeweiht. Die angrenzende Parkanlage findet in ihrer Begrenzungsmauer aus Abfallschlacke aus vor zwei Jahrhunderten verhüttetem Raseneisenstein ihre besondere Bedeutung.


Forsthaus "Carlsfelde"
In diesem Haus (heute Karlsfelder Straße 11, Besitzer Herr Klug) wurde am 31.12.1822, als Sohn eines Torgelower Försters, Albert Parlow geboren. Er war bis 1880 Musikdirektor des preußischen Heeres und wurde 1864 als Ehrenpreisträger europäischer Militärmusik von Napoleon in Lyon hoch dekoriert.

KURSANA
Domizil "Am Tanger"

Das Kursana Domizil Torgelow wurde 1999 als ein modernes, helles und komfortabel ausgestattetes Haus fertiggestellt. Es liegt mitten im Grünen in der "Weißen Stadt an der Uecker". Hier können Sie ein wunderschönes Umland mit vielen Wasserwegen in typisch vorpommerscher Heidelandschaft genießen.
80 Bewohner können sich bei uns vollkommen sicher und geborgen fühlen. Sie werden mit großer Achtung und Fürsorge in Ein- und Zweibettzimmern betreut. Alle Räume im Erdgeschoß haben einen eigenen Zugang zum Park.
Psychiatrisches Pflegeheim "Waldsiedlung"
Das psychiatrische Pflegeheim "Waldsiedlung" wurde 1998 rekonstruiert und durch einen Neubau ergänzt. Es liegt mitten in einem Park am nordöstlichen Stadtrand von Torgelow, direkt an einem Waldgebiet. Im wunderschönen Umland von Torgelow können Sie eine typisch vorpommersche Heidelandschaft mit vielen Wasserwegen genießen.


Schlossruine
Reste des 1637, im Dreißigjährigen Krieg, zerstörten Amtssitzes Torgelow. Am 14.04.1281 wurde dieses "castro Turglowe" erstmals urkundlich genannt und diente vorher vermutlich als Mittelpunkt im Siedlungsgebiet der wendischen "Ukranen".

Kaisereichen
Der 1994 restaurierte Gedenkstein mit den im Rechteck umstehenden ca. 80-jährigen Eichen erinnert an die Gründung des Deutschen Kaiserreiches 1871 und an die im Jahr 1912 in der Ueckermünder Heide stattgefundenen Kaisermanöver.


Hüttenwerkplatz
Industrie-archäologisches Zentrum des 1754 von Friedrich II, von Preußen erbauten ersten vorpommerschen Hochofens, der den in der Umgebung lagernden Raseneisenstein verhüttete. Seine Sehenswürdigkeiten:

  • Ueckerschleuse (heute einfaches Flusswehr)
  • Ueckerinsel
  • Glockenstuhl (um 1790 erbaut)
  • ehemalige, um 1755 errichtete, Wohngebäude (Faktorhaus, Villa "Vollgold", Gießereiarbeiterhäuser, letzter erhaltener Trinkwasserbrunnen des ehemaligen Hüttenwerkes)

 

UKRANENLAND - Historische Werkstätten
Büro - Jatznickerstraße 31
Tel.: 03976/ 20 23 97
Die slawischen Ukranen besiedelten um die Jahrtausendwende die Ueckerniederungen von der unteren Oder bis zur Zarow und vom Oderhaff bis zur Schorfheide. Von ihrem einstigen Leben, ihrer Arbeit und ihren Gebräuchen zeugt das nachgestellte "Ukranendorf" in der Ueckerwiese unserer Kirchheide, das mit viel Fleiß, Ausdauer und historischen Kenntnissen von den Mitgliedern des Vereins "Ukranenland - Historische Werkstätten" aufgebaut wurde. Zwei rekonstruierte Slawenboote aus dem 9./10. Jahrhundert laden zu Flussschifffahrten auf der Uecker ein.

 
 
 
Besucher gesamt: 450.749
Besucher heute: 100
Besucher gestern: 55
Max. Besucher pro Tag: 1.997
gerade online: 2
max. online: 143
Seitenaufrufe gesamt: 2.451.624
Seitenaufrufe diese Seite: 10.448
Statistiken
 
 
Silhouette von Torgelow
Startseite | Landkreis | Amt Torgelow-Ferdinandshof
Christuskirche mit Kino Holzbrücke Rathaus Heidebad Torgelow Stadt im Grünen