Rathaus Torgelow
Grußwort der Bürgermeisterin

Herzlich Willkommen in unserer Stadt Torgelow

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
sehr geehrte Besucher und Gäste,

im Namen der Stadtvertretung und der Verwaltung darf ich Sie recht herzlich auf unserer Internetplattform www.torgelow.de begrüßen.

„Stadt Torgelow - im Herzen Vorpommerns“ – mit diesem Slogan wirbt unsere Startseite durchaus selbstbewusst, aber auch im direkten Bezug auf die Lage im vorpommerschen Teil des Landes Mecklenburg-Vorpommern für eine Kleinstadt ganz im Nordosten der Bundesrepublik Deutschland. Torgelow ist mit seiner mehr als 700-jährigen Historie seit seiner ersten urkundlichen Erwähnung geschichtlich ein durchaus interessanter Ort, den in den zurückliegenden Jahrhunderten immer wieder dramatische Entwicklungen berührten. Besonders geprägt wurde Torgelow als Standort der Eisenindustrie, deren Niederlassung sich auf die Mitte des 18. Jahrhunderts, als Friedrich II. von Preußen hier den Bau eines ersten pommerschen Hochofens anordnete,   zurückführen lässt. Bis heute spielt dieser Wirtschaftszweig in unserer Stadt eine tragende Rolle. Die Familiengeschichten der Ur-Torgelower gehen also zurück auf Menschen, die zu großem Teil Produktionsarbeiter mit sehr fachspezifischem Geschick waren. In diesem sich mit den verschiedenen sozialen- und Besitzverhältnissen ständig veränderten wirtschaftlichem Umfeld mussten sie sich immer wieder neu orientieren, anpassen und unterordnen. Und diese Entwicklung war dem ursprünglichen Dorf Torgelow, dem erst 1945 das Stadtrecht zugestanden wurde, auch anzusehen. Die Narben der mehr als 250-jährigen Industriegeschichte wurden zum Ende der DDR-Geschichte mehr als deutlich sichtbar, besonders durch eine geradezu sträflich vernachlässigte Infrastruktur, die über das Angebot „Wohnen in einer Arbeiterstadt“ nicht weit hinausging. Mit der geschichtlichen Wende brach der Industriezweig auf ein Minimum herunter, was eine hohe Arbeitslosigkeit und einen dramatischen Rückgang der Einwohnerzahl zur Folge hatte. Aber mit Ende der 1990er Jahre, mit der Entstehung des Absatzmarktes Energieerzeugung durch Windkraft, wurde die Eisenindustrie auf ganz neuem Niveau wieder aktiviert und bildet heute mit der Eisengießerei Torgelow GmbH eine feste Säule im wirtschaftlichen Gefüge der Stadt. Die zweite Prägung erhielt Torgelow zu Beginn der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts mit der Ansiedlung großer Militärstandorte durch die damalige Nationale Volksarmee der DDR. Mitte der 80er Jahre waren im unmittelbaren Umfeld Torgelows mehr als 15.000 Soldaten stationiert, was durch die Wehrdienstverpflichtung vieler junger Männer aus dem gesamten DDR-Gebiet nach Torgelow nicht in jedem Fall positive Erinnerungen hinterließ. Auch hier führte das markante Jahr 1990 mit der laufenden Umgestaltung der Streitkräfte zur Bundeswehr zu drastischen Rückgängen bei den Einwohnerzahlen und natürlich damit der Kaufkraft und vielen anderen strukturellen Lebensadern der Stadt. Aber das Verhältnis zur Bundeswehr und ihren weiterhin in Torgelow befindlichen Einheiten ist bis heute ein überaus freundschaftliches, nicht zuletzt bekräftigt durch einen Patenschaftsvertrag der Stadt Torgelow mit dem Panzerbataillon 413 aus dem Jahre 1995, bis heute herzlich und verbindlich fortgeführt mit dem Jägerbataillon 413. Nach 1990 stand unsere Stadt also vor großen Herausforderungen. Torgelow musste sich vollkommen neu aufstellen. Die strukturellen Voraussetzungen zu nutzen, um den Erhalt der Industrie und den Verbleib des Militärs in der Stadt zu sichern, war die eine Seite. Parallel musste auf der anderen Seite eine Infrastruktur geschaffen werden, die die Menschen in die neue Zeit mitnehmen konnte und einem weiteren Wegzug aus der Region entgegentrat. Und dazu gehörte die Schaffung eines erlebbaren Stadtzentrums, der Bau von Kultur- und Sportstätten, die Sanierung von Schulen, Straßen und Gebäuden und vieles andere mehr. Und das alles geschah in einem geschichtlich sehr kurzen Zeitabschnitt. Dazu bedurfte es starker Persönlichkeiten mit herausragenden Organisationstalenten, Durchsetzungsvermögen, Weitblick, Kommunikationsgeschick und viel Mut. Eine solche Persönlichkeit, oder besser gesagt DIE Persönlichkeit, war der ununterbrochen von 1990 als Stadtdirektor und später von 1992 bis August 2018 als Bürgermeister tätige Torgelower Ralf Gottschalk (verstorben September 2018), der wohl wie kein anderer die positive Entwicklung der Stadt beeinflusst und damit seinen Namen in unzählige Projekte, Ideen und Zukunftspläne für immer eingraviert hat. Auch noch in vielen Jahren wird man seine Spuren wiederfinden, sich an seine Entscheidungen, seine zukunftsweisenden Visionen und seine großartige Gabe, Initiativen miteinander zum Wohle der Stadt zu vernetzen, erinnern. Völlig zurecht wurde ihm am 24. August 2018 die Ehrenbürgerschaft der Stadt Torgelow verliehen.

Liebe Gäste unserer Homepage,
Liebe Freunde unserer schönen Stadt Torgelow,

seit 01. Januar 2019 habe ich nun die schwierige, verantwortungsvolle, aber durchaus auch schöne Aufgabe der Bürgermeisterin der Stadt Torgelow übernommen.
Lassen Sie sich auf diesem Wege herzlich von mir einladen, uns kennenzulernen, uns zu besuchen oder uns zu empfehlen. Wir freuen uns auf jeden, den wir mit diesem Portal auf unsere Natur, unsere Freizeiteinrichtungen, unsere Kulturveranstaltungen oder unsere Sehenswürdigkeiten neugierig machen können. Wir hoffen, dass wir mit unseren noch in Planung befindlichen laufenden Verbesserungen unseren Bürgerservice ständig weiter ausbauen können und somit eine engere, persönlichere und schnellere Beziehung zwischen dem Rathaus und den Menschen schaffen. Unterstützen Sie uns bitte dabei. Geben Sie uns Hinweise, wie wir aus Ihrer Sicht noch besser werden können. Sagen oder schreiben Sie uns, wo wir noch Defizite ausgleichen können oder wo vielleicht auch Kritik angebracht ist.

Lassen Sie uns miteinander und nicht übereinander reden.

Ich wünsche mir sehr, dass die digitale Version der Darstellung unserer Stadt uns allen zum Vorteil gereicht, dass sie unser Leben leichter macht und, ungeachtet dessen, dass der persönliche Dialog immer die erste Wahl sein sollte, sich unsere Kommunikation leichter, fließender und unkomplizierter gestaltet.

Kerstin Pukallus
Bürgermeisterin der Stadt Torgelow

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.