28.10.2010 Schulhof Albert-Einstein-Realschule

Regionale schule albert-einstein schulhofgestaltung 2010

Regionale Schule Albert-Einstein Schulhofgestaltung 2010

Der Schulvorplatz der "Albert-Einstein-Schule" wurde im Rahmen der Wohnumfeldverbesserung neu gestaltet. Allein der Schulhof der Regionalen Schule „Albert Einstein“, welcher mit großflächigen Betonplatten, die altersbedingt in einem sehr desolaten Zustand waren, befestigt war, hatte sich seit dem Bau der Schule kaum verändert. Der Schulhof wirkte nicht nur monoton sondern bot den Schülern wenig Erholungseffekt in den Pausen. Um den Schülern und Lehrern bessere Bedingungen für erfolgreiches Lernen und Lehren durch aktive Erholung in den Pausen zu gewährleisten und die Sanierung der Schule abzuschließen, beschloss die Stadt Torgelow, als Schulträger, den Schulhof zu sanieren. In die Planung der Gestaltung wurden die Schüler der Albert-Einstein-Schule aktiv einbezogen. Gemeinsam mit dem beauftragten Landschaftsarchitekten Diplom-Ingenieur Sprenger aus Berlin, dem Bauamt der Stadt Torgelow und Schülern wurden in drei Workshops Ideen und Vorschläge gesammelt und gegenüber gestellt und daraus drei Gestaltungsvarianten entwickelt, die zum Schluss in einer genehmigungsfähigen Entwurfsplanung zusammengefasst wurden. Zur Absicherung der Finanzierung der Sanierungsmaßnahme stellte die Stadt Torgelow am 15.02.2010 einen Antrag auf Finanzhilfe nach Verwaltungsvereinbarung des Landes Mecklenburg-Vorpommern (VV-MV) zur Durchführung des Gesetzes zur Umsetzung von Zukunftsinvestitionen der Kommunen und Länder (ZuInvG). Nach Prüfung der eingereichten Unterlagen erließ der Landrat des Landkreises Uecker-Randow am 11.03.2010 einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 193.679,00 €. Dabei wurde von einer Gesamtinvestition in Höhe von 263.225,59 € und förderfähigen Kosten in Höhe von 227.857,65 € ausgegangen. Der Bewilligungszeitraum wurde bis zum 31.10.2010 festgesetzt. Mit den Planungsaufgaben, der Erstellung des Leistungsverzeichnisses, der Auswertung der abgegebenen Angebote und der Erarbeitung eines Vergabevorschlages sowie der Bauüberwachung war der Landschaftsarchitekt Sprenger aus Berlin beauftragt.
Nach öffentlicher Ausschreibung wurden die  Ausschreibungsunterlagen von neun Firmen abgefordert. Mit den Bauarbeiten wurde gemäß Auftrag am 05.07.2010 begonnen, um die Ferienzeit für die Sanierungsarbeiten zu nutzen. Durch die Bereitstellung der beantragten Finanzhilfe konnte die Gesamtsanierung der Regionalen Schule „Albert Einstein“ Torgelow abgeschlossen werden. Den Schülern und dem Lehrpersonal steht ein nach ihren Vorstellungen und Ideen gestalteter attraktiver Schulhof zur Erholung in den Pausen und bei Nachmittagsveranstaltungen zur Verfügung.

20101028 0001-0015 schulhof a-e 281010 (2).JPG
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.