Multimediale Ausstellung

Multimediale ausstellung 2009-2014

„Fortführung Leitprojekt „Castrum Turglowe“ – multimediale Ausstellung“
Auch im Jahr 2009 wurde bei der Vergabe von Fördermitteln aus dem Programm LEADER durch die Lokale Aktionsgruppe (LAG) „Stettiner Haff“ ein Schwerpunkt auf solche Projekte gelegt, welche die Öffentlichkeitsarbeit für die Region unterstützen. Zu diesen Projekten gehört die Fortführung des Leitprojekts „Castrum Turglowe“ mit dem Teilprojekt des Aufbaus einer multimedialen Ausstellung. Entsprechend des Antrages der Stadt Torgelow vom 01.09.2008 wurden durch die LAG „Stettiner Haff“ mit Zuwendungsbescheid vom 25.03.2009 Fördermittel aus dem Programm LEADER in Höhe von 33.613,44 € bewilligt. Diese gliederten sich in zwei Jahresscheiben mit einer Verpflichtungsermächtigung für das Jahr 2010 in Höhe von 8.403,36 €. Mit großen Engagement und viel ehrenamtlicher Arbeit durch den Verein wird in der multimedialen Ausstellung das Leben des Markgrafen von Brandenburg im 13. Jahrhundert an Hand der Biographie des Markgrafens nachgestaltet. Aber auch Szenen aus dem Bauwesen, der Jagd und der Minnesang werden dargestellt.  

Mit Hilfe eines Archäologen werden in allen Schaubildern die mittelalterlichen Verhältnisse detailgetreu gestaltet. Im Mittelpunkt der Gestaltung der Ausstellung steht das museumspädagogische Konzept. Schüler sollen hier ganz konkretes Wissen erlangen und auch selbst praktische Erfahrungen in alten Handwerkstechniken sammeln. Das dies nicht nur für Schüler aus dem eigenen Land von Interesse ist, zeigt unter anderem auch ein Besuch von Lehrern aus dem polnischen Nachbarkreis Stargard-Szczecinski im April diese Jahres, auf welchem sie sich über den Inhalt und die Möglichkeiten der Ausstellung informierten.

Multimediale Ausstellung

„Castrum Turglowe – Multimediale Ausstellung 4. BA“
Der 4. Bauabschnitt umfasste die Gestaltung von vier Dioramen, darin enthalten der Einbau des Verlieses, der Ausbau des Scriptoriums, Beleuchtung, Bewegungsmelder und die Verkabelung des Dioramas. Zur Finanzierung diese Bauabschnittes stellte die Stadt Torgelow am 06.09.2010 einen Antrag auf Förderung beim Landkreis Uecker-Randow, Geschäftsstelle LEADER. In diesem Antrag wurde von Gesamtkosten in Höhe von 34.510,00 € (Brutto) ausgegangen. Mit Zuwendungsbescheid vom 16.03.2011 bewilligte das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern auf diesen Antrag einen Zuschuss in Höhe von 29.000,00 €, verteilt auf die Jahresscheiben 2011 (21.750,00 €) und 2012 (7.250,00 €). Die Durchführung des Vorhabens wurde auf den Zeitraum vom 16.03.2011 bis 31.05.2012 festgelegt.

Seit Bestehen des Vereins „Ukranenland Historische Werkstätten e.V.“ gibt es zu allen Projekten eine wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Archäologen, Universitäten, Architekten und anderen Institutionen im In- und Ausland. Das so erworbene Know-how kann kein anderes Unternehmen in diesem Umfang bieten. Der Verein „Ukranenland Historische Werkstätten e. V.“ verfügt über das nötige historische Hintergrundwissen und die entsprechenden Werkstätten und Handwerkstechniken.

Castrum Turglowe - „Multimediale Ausstellung“ 5. BA
Realisiert wurde die Ausstellung in fünf Bauabschnitten in den Jahren 2008 bis 2013. Im 5. Bauabschnitt wurde der Raum eins gestaltet.

ausstellung

In diesem Raum werden die Besucher der Ausstellung empfangen und virtuell als auch akustisch in die Geschichte des Mittelalters eingeführt. Die Ausstellung von historischen Zeitzeugnissen in Schauvitrinen aber auch Videovorführungen stimmen die Besucher auf die Zeitreise und die in den Dioramen dargestellten Szenen aus dem Leben im Mittelalter ein. Über Kopfhörer wird jeder Besucher separat durch die Ausstellung geführt, wobei er sich das Tempo der Führung und eventuelle Wiederholungen selbst bestimmen kann. Für die Umsetzung des letzten Bauabschnittes und damit auch zur Sicherstellung der Inbetriebnahme der multimedialen Ausstellung stellte die Stadt Torgelow am 01.09.2011 einen Antrag auf Förderung beim ehemaligen Landkreis Uecker-Randow, Geschäftsstelle LEADER. Mit Zuwendungsbescheid vom 28.02.2012 bewilligte das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern für den 5. Bauabschnitt Fördermittel in Höhe von 27.000,00 €. Der Bewilligungszeitraum wurde vom 28.02.2012 (Zuwendungsbescheid) bis zum 31.12.2013 festgelegt.

Umgesetzt wurde der 5. Bauabschnitt, wie auch schon die Abschnitte eins bis vier, durch den Verein „Ukranenland Historische Werkstätten e. V.“, welcher über das nötige Hintergrundwissen, die entsprechenden Werkstätten und über die Handwerkstechniken verfügt. Mit der Fertigstellung des 5. Bauabschnittes wurde der Aufbau der multimedialen Ausstellung abgeschlossen und steht nun allen Besuchern offen. Gleichzeitig wurde damit auch die Attraktivität des Mittelalterzentrums wesentlich erhöht, da in der Ausstellung Inhalte dargestellt werden können, die im Freien nicht umsetzbar sind.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.