Gedenkstein mit Verweilplätzen

Ensemble Hüttenwerkplatz 2016-2017

05.12.2017 von Margit Kroll
Sanierung Ensemble Hüttenwerkplatz 2016-2017
1928 historische Ansicht mit FFw Glockenstuhl.jpg

 Historische Ansicht mit FFw 1928

Der Hüttenwerkplatz mit seinem Ensemble Glockenstuhl, Faktorhaus und Gedenkstein steht unter Denkmalschutz. Der Glockenstuhl ist heute Mittelpunkt des Hüttenwerkplatzes und bettet sich in die Flusslandschaft der Uecker ein. Um das Ensemble erhalten zu können wurden im Zeitraum 2016-2017 umfangreiche Sanierungsarbeiten am Glockenstuhl und Gedenkstein durchgeführt. Weitere Sanierungsarbeiten fanden um den Gedenkstein statt, so die barrierefreie Fußläufigkeit mit Verweilplätzen am Hüttenwerkplatz.

20170303 hüttenwerkplatz 03.03 (14).JPG

Im Zeitraum 2016-2017 waren finanzielle Aufwendungen in Höhe von 134.698,13 € für die Arbeiten erforderlich. Für das Jahr 2018 ist die Erarbeitung der digitalen Audioführung entlang der Uecker an folgenden Punkten, Burgruine/Villa, Haus an der Schleuse, Hüttenwerkplatz, Ueckerinsel, Markt, Rathaus, Kirche, Gießerfigur, Anglerheim (ehemalige Badeanstalt) vorgesehen. Diese Führung soll an den entsprechenden Punkten jeweils eine Dauer von 4-5 Minuten in Form eines kleinen Hörspiels haben.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.